4in1-Befreiungskongress für Mensch und Tier

 

4in1-Befreiungskongress für Mensch und Tier

Vier Kongresse zur Befreiung von Mensch und Tier

1. Der Tierbefreiungskongress:

In der Tradition der Tierbefreiungskongresse, auf dem Weg zur bewegungsübergreifenden Totalbefreiung – so versteht sich der TBK seit 2013. Gesellschaftliche Tierbefreiung will verstärkt im Kontext mit anderen emanzipatorischen Bewegungen beleuchtet werden. Der Kongress soll helfen, sowohl Kooperationen innerhalb der abolitionistischen Tierrechts- und Tierbefreiungsbewegung zu vertiefen und weiterzuentwickeln als auch Brücken mit (potentiellen) Partner*innenbewegungen zu bauen und voneinander zu lernen.

 

2. Der Jugendumweltkongress:

20 Jahre Jukss – das sind 20 Jahre kreative Spontaneität und Vielfalt. Schon immer vegan, schon immer umfassend emanzipatorisch, mit unzähligen Grassroot-Workshops zu verschiedensten Facetten und Projekten ökologischen Gesellschaftswandels, zu Ökoanarchismus, Antirassismus und Flüchtlingshilfe, konsequentem Antimilitarismus, Antisexismus, Lernfreiheit uvm. – fernab marktwirtschaftlich vereinnahmter Buzzword-Moden wie „Nachhaltigkeit“ oder „Gendermainstreaming“. Jukss, das ist immer auch praktische Erprobung emanzipatorischer Gesellschaftsutopien im Kongress-Mikrokosmos, insbesondere in Form der konsequenten „Selbst- und Mitmachorientierung“. Das greifen wir hier auf: Bereits in der Kongressvorbereitung – insbesondere während der "Bauwoche" direkt vor dem Kongress – als auch bei dessen unmittelbarer Durchführung sind alle Teilnehmenden eingeladen, sich aktiv und ideenreich einzubringen.

 

3. Tierrechtkongress:

Intercontinental Animal/Total Liberation Gathering (IATLG), eine Kontinent- und Bewegungsgrenzen überschreitende Kooperation bzw. koordinierte Aktion im Sinne grundlegend gesellschaftsverändernder Tier- bzw. Totalbefreiung. Dabei ist Nord-Süd-/Ost-West-Kooperation nicht nur wegen der globalen Zusammenhänge der (Tier-)Ausbeutung existentiell wichtig. Es gibt eine Menge von- und miteinander zu lernen. Global vernetzter Herrschaft und Ausbeutung kann nur ebenfalls global vernetzt wirksam widerstanden werden. Die Farbe dieses Widerstands ist bunt. :-)

 

4. Friedenskongress:

FNBG - Food Not Bombs Gathering - Solidarischer Antimilitarismus statt Nationenkonkurrenz

 

Diskriminierungsfreie Inklusion

Ob jünger oder älter, in Gebärdensprache oder mit Braillezeile kommunizierend, mit Kind, Hund, Rollstuhl oder speziellem Diätplan – niemand soll sich als Teilnehmer*in zweiter oder dritter Klasse fühlen. Besondere Bedürfnisse wollen wir weitestmöglich berücksichtigen und nötige Unterstützung solidarisch sicherstellen. Damit die Beteiligung auch vom Einkommen unabhängig ist, sind Teilnahme, Unterkunft und Verpflegung frei und werden durch Spenden finanziert.

 

Weitere Info´s sind hier erhältlich: http://tbk.mobi/

 

 

 

 

 

Kategorien: 
Oben